Geschichts- und Kulturverein
Limeshain e.V.

   

Lesen in Limeshain

Zum Weltfrauentag am 8. März wird die Büdinger Autorin Stephanie Toepler
in der neu gestalteten Bücherei Limeshain
aus ihrem erstes Buch vorlesen.

„Aus einem ganz normalen Leben. Aber – was ist schon ‚normal’“ erschien bereits 2003, doch das Thema, die Zeit nach der Trennung vom Ehemann, bleibt aktuell: Eine junge Frau, beschließt, endlich anzufangen, ihr eigenes Leben zu leben. Bald muss sie feststellen, dass eine selbstbewusste, zielstrebige und unerschrockene Frau auch im 21. Jahrhundert auf das Unverständnis und die Ablehnung ihrer Umgebung trifft, wenn es darum geht, den eigenen Weg zu finden. Mutig kämpft sie gegen alle Widrigkeiten und bleibt sich selbst treu, allen kleinstädtischen Vorurteilen, aufgekündigten Freundschaften, Belästigungen und Wohnungsproblemen zum Trotz.

Mit viel Humor beschreibt Stephanie Toepler das Leben in der Ausnahmesituation. Augenzwinkernd, lebensklug und mit einer großen Portion Ironie gewinnt sie auch den schwierigsten Umständen etwas Positives ab. Ihr Roman macht Mut, zu sich selber zu stehen. Viele Leser(innen) mögen sich in ihm wieder finden, schmunzeln, vielleicht auch laut lachen oder nachdenklich werden.

Der Abend ist die erste Veranstaltung in der neu eingerichteten Bücherei. Denn während der vergangenen Schließungszeit konnten die Bücher von einem ehrenamtlich-engagierten Team in die neuen Regale eingeordnet werden. Ab sofort präsentiert sich diese kulturelle Einrichtung heller, freundlicher und offener, insbesondere, wenn die Regale bei Veranstaltungen zur Seite gerollt werden.

 Die Lesung im März wird vom Geschichts- und Kulturverein Limeshain in Zusammenarbeit mit der Bücherei Limeshain veranstaltet. Der Verein besteht seit fünf Jahren und möchte das kulturelle Angebot in den drei Ortsteilen von Limeshain unterstützen. Da zu der Reihe „Lesen in Limeshain“ verstärkt Autoren aus der Region zu Wort kommen sollen, lag es nahe, Stephanie Toepler, die aus Büdingen stammt, einzuladen. Sie liest am Mittwoch, den 8. März um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Rommelhausen, Schulstraße 5. Der Eintritt ist frei.

 

[Aktuelles] [Aktivitäten] [Termine]